Klinikum bildet Hausärzte aus

Das Klinikum Ingolstadt und die Hausärzte der Region gehen bei der Ausbildung von jungen Hausärzten gemeinsame Wege. Ziel ist es, in der Region eine möglichst lückenlose Qualifizierung für den hausärztlichen Nachwuchs zu organisieren. Nach dem Studium müssen sich angehende Allgemeinmediziner über 5 Jahre weiterbilden. Darunter sind ein Jahr in der stationären Akutversorgung in der Inneren Medizin und zwei Jahre in der ambulanten hausärztlichen Versorgung vorgesehen. Mit der Zusammenarbeit in der Ausbildung wollen Klinikum und Ärzteverbund der sinkenden Zahl der Allgemeinärzte in der Region entgegenwirken.