Landshut/Pfaffenhofen: Haftstrafe für sexuellen Missbrauch

Er soll sich über 30 Mal an einem Kind vergangen haben – deswegen ist ein Rentner aus dem Landkreis Pfaffenhofen vor dem Landgericht in Landshut zu vier Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der 72-Jährige arbeitete als Busfahrer, um seine Rente aufzubessern, dabei lernte er das 10-jährige Mädchen kennen. Er verging sich immer wieder an dem Kind und machte Fotos und Videos von dem Missbrauch. Der Mann ersparte dem Mädchen durch seine Aussage ein Geständnis – dies wirkte sich mildernd auf das Urteil aus.