Lenting: Lkw bleibt in Brückengeländer stecken

Ein leicht verletztes Unfallopfer und 45.000 Euro Totalschaden: Das ist die Bilanz eines Fahrfehlers heute Vormittag auf der A9 bei Lenting. Ein 66-jähriger kam mit seinem Lastwagen auf Höhe der Autobahnausfahrt nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr die Leitplanke auf einer Länge von 100 Metern und blieb dann frontal im Brückengeländer stecken. Zur Bergung und Räumung der Unfallstelle mussten die Standspur und der rechte Fahrstreifen für mehrere Stunden gesperrt werden. Dadurch bildete sich zeitweise ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Ingolstadt Nord. Der Unglücksfahrer kam ins Köschinger Krankenhaus.