Manching: Flugzeug muss notlanden

Bange Minuten haben am Wochenende ein Pilot und sein Passagier in einem Flugzeug über der Region aushalten müssen. Wegen eines Fahrwerkschadens musste die Maschine am Samstag Nachmittag schliesslich auf dem Manchinger Flugplatz notlanden. Da das Fahrwerk nicht mehr ausgefahren werden konnte, landete das einmotorige Flugzeug mit dem Rumpf voraus auf der Bahn. Beide Insassen blieben zum Glück unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um einen technischen Defekt am Fahrwerk handeln. Der entstandene Schaden liegt bei rund 150.000 Euro. Im Laufe des heutigen Montags beginnt die Bergung des notgelandeten Flugzeugs auf dem Manchinger Flugplatz.