Manching: Trotz Schnee überholt – Fünf Verletzte nach Unfall

Die winterlichen Straßenverhältnisse haben gestern einen Autofahrer auf der B16 bei Manching nicht vom Überholen abgehalten. Das Auto des 30-Jährigen geriet ins Schleudern, krachte in einen vorausfahrenden Wagen und kollidierte schließlich mit einem entgegenkommenden LKW. Während der Unfallverursacher und sein Beifahrer leicht verletzt wurden, zogen sich die Insassen des gerammten Fahrzeugs teils schwere Verletzungen zu. Beim Fahrer stellte die Polizei Alkoholgeruch fest und ein Schnelltest ließ auf Drogenkonsum schließen. Seinen Führerschein konnte er aber nicht abgeben, weil er keinen hat. Der entstandene Schaden beim Glätteunfall auf der B16 bei Manching liegt bei rund 50.000 Euro.