Nassenfels: Planfeststellungsverfahren für Ortsumgehung

Für die verkehrsgeplagten Nassenfelser gibt es einen Lichtblick. Die Regierung von Oberbayern leitet das Planfeststellungsverfahren für die Ortsumfahrung ein. Sie soll im Westen auf etwa 2 Kilometern um die Marktgemeinde herumgeführt werden. Im Süden und Norden der Straße zwischen Neuburg und Eichstätt sind außerdem zwei Kreisverkehre geplant. Der Geh- und Radweg nach Zell a. d. Speck wird angepasst und der nach Möckenlohe bekommt eine Überführung. Die Planunterlagen werden in der Verwaltungsgemeinschaft Nassenfels vom kommenden Montag an bis 21. Juni öffentlich ausgelegt. Es wird aber darum gebeten, die Unterlagen online (ab Montag 17.05)  einzusehen. Den Link dazu finden Sie hier