Neuburg: Drogendealer wandert ins Gefängnis

Er wollte mit Drogen viel Geld verdienen, doch dieser Plan ging für einen Neuburger nicht auf. Stattdessen sitzt er jetzt für drei Jahre hinter Gittern. Zu dieser Strafe verurteilte der Richter am Amtsgericht den 48-Jährigen gestern. Ihm konnten drei Fälle nachgewiesen werden, unter anderem mit einem Kilo Marihuana. Das hatte der Mann in seiner Wohnung gelagert und es anschließend unters Volk gebracht. Zusätzlich zur Gefängnisstrafe ist er auch noch seinen Gewinn aus den Drogengeschäften in Höhe von 4.000 Euro los.