Neuburg: Erpressung oder Körperverletzung

Noch weiß man nicht, was im vergangenen September in einer Neuburger Wohnung wirklich passiert ist. Vor Gericht stehen zwei Männer, die einen 21-Jährigen dort über Stunden geschlagen und gequält haben sollen. Außerdem sollen sie Geld von ihrem Opfer verlangt haben. Nachdem die Angeklagten zu Prozessauftakt eine andere Version der Ereignisse geschildert haben, stehen die Richter am Amtsgericht vor einem Rätsel. Wenn es sich um Schläge handelt, dann steht Körperverletzung im Raum. Ging es damals aber auch noch um Geld, würde der Tatbestand der räuberischen Erpressung dazukommen. Dann würde den beiden Angeklagten eine Haftstrafe drohen. Licht ins Dunkel sollen jetzt weitere Zeugen am nächsten Verhandlungstag vor dem Neuburger Amtsgericht bringen.