Neuburg: Fels am Arco-Schlösschen vor Sprengung

Schon lange beschäftigt sich die Stadt Neuburg mit dem Felsen am Arco-Schlösschen am Donauufer. Nun soll der Felsen gesprengt werden, da dieser extrem einsturzgefährdet ist. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt. Drähte und Stahldübel reichen nicht, um ihn langfristig zu sichern. Der Fels soll in drei Abschnitten gesprengt werden. Die Grotte mit der Marienstatue unterhalb des Felsens wird nach der Sprengung ebenfalls wieder hergerichtet. Ab Mai sind Rad- und Fußweg dann wieder frei.