Neuburg: Gefängnis nach Gewalt in der Ehe

Wegen seines schrecklichen Verhaltens in der Ehe ist ein Mann aus Neuburg zu einem Jahr und zwei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die Ehefrau berichtete davon, dass der 29-Jährige sie bespuckt, gewürgt und geschlagen habe. Außerdem soll er ihr verboten haben, spät abends auszugehen. Der Angeklagte stritt die Vorwürfe nicht ab, er sagte einfach gar nichts zu den Ausführungen. Das reichte dem Richter aus, um den Mann für schuldig zu befinden.