Neuburg: Haftstrafe für rabiate Asylbewerber

Zwei rabiate Asylbewerber aus Neuburg wandern für eineinhalb Jahre ins Gefängnis. Beide Männer aus Nigeria wurden gestern noch im Gerichtssaal verhaftet und mit Handschellen abgeführt. Das Schöffengericht war davon überzeugt, dass sie vor gut einem Jahr zwei Polizisten in der Unterkunft an der Donauwörther Straße übelst bedrängt haben. Die Beamten rückten eigentlich wegen zu lauter Musik an. Die Verurteilten sperrten die Polizisten aber kurzerhand in ein Zimmer ein und bedrohten und beleidigten sie. Ein dritter Mitangeklagter wurde mangels Beweisen freigesprochen.