Neuburg/Ingolstadt: Gefängnis für sexuellen Missbrauch und Kinderpornografie

Zwei unterschiedliche Missbrauchsprozese, zwei Urteile, zweimal Haft. Weil er seine minderjährige Cousine sexuell missbraucht hatte und im Besitz von Kinderpronografie war, muss ein 33-jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Der Mann hatte bereits im Vorfeld ein umfassendes Geständnis abgelegt,  das Neuburger Amtsgericht blieb unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die hatte auf dreieinhalb Jahre Haft plädiert. Im zweiten Fall wurde vor dem Landgericht Ingolstadt ein 46-jähriger zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Der Mann soll seine Stieftochter sexuell missbraucht und vergewaltigt haben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigerin will Revision einlegen.