Neuburg: Kneipp-Anlage verdreckt – Stadt bittet um Rücksicht

Kneipp-Anlagen sind bei uns in der Region sehr beliebt. Auch in Neuburg gibt es direkt neben dem erst neulich eröffneten Grabenspielplatz ein Kneipp-Becken. In letzter Zeit wurde dies jedoch von vielen Kindern als Bade- und Planschbecken missbraucht, teilweise auch von Eltern zum Auswaschen von Kleidung und Geschirr. Die Folge: Kneipp-Anwender konnten die Anlage nicht wie gewohnt nutzen, zusätzlich wird des Areal durch die Kinder zunehmend verdreckt. Die Stadt Neuburg richtet sich nun mit einer Bitte an die Bürger, die Kneipp-Anlage nicht als Wasserspielplatz zu verwenden. Sollte sich die Situation nicht verbessern, zieht die Stadt ein Betretungsverbot mit Altersbeschränkung in Betracht.