Neuburg: Messerangriff in Gemeinschaftsunterkunft

In einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Neuburg ist gestern ein Streit eskaliert. Dabei ist ein 32jähriger Nigerianer auf zwei Landsleute losgegangen und hat sie mit einem Messer attackiert. Ein 26jähriger erlitt leichte Schnittverletzungen am Arm, ein 35jähriger wurde schwerer am Arm verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte den Täter festnehmen, gegen ihn wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Weil die Lage in der Gemeinschaftsunterkunft zunächst unklar war, bekam die Polizei Neuburg Unterstützung aus Ingolstadt und Schrobenhausen, insgesamt waren 10 Streifenwagen vor Ort.