Neuburg: missglücktes Wheelie – brennendes Motorrad

Leichtsinn als Beifahrer: ein 19jähriger Motorradfahrer ist gestern Abend für seine Gedankenlosigkeit bestraft worden. Er wollte kurz vor halb 9 in der Oskar-Wittmann-Straße an der Ampel ein Wheelie vollführen, also mit Vollgas einen Start hinlegen, bei dem das Vorderrad abhebt. Das Motorrad fiel aber nach hinten um, schlitterte in die Gegenfahrbahn und prallte gegen den Randstein. Dabei riss der Benzintank auf und das Motorrad fing Feuer. Der Neuburger erlitt zahlreiche Prellungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.