Neuburg-Schrobenhausen: Bädersituation noch nicht entschieden

Die Energie wird knapp, die Kommunen müssen haushalten. Gespart wird da, wo man es sich leisten kann. Im Gespräch sind immer wieder die Schließungen der Hallenbäder. Nach der Stadt Neuburg gibt es auch für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen entsprechende Überlegungen.
Landrat Peter von der Grün:

Schwimmunterricht und Vereinssport soll gewährleistet werden, eine Vollauslastung im Herbst und Winter sei eher unwahrscheinlich. Das liege nicht nur an der Energieknappheit, auch Personalmangel sei ein Grund, so der Landrat.

In der Stadt Ingolstadt und den Landkreisen Pfaffenhofen und Eichstätt sind solche Überlegungen bislang noch nicht im Gespräch.