Neuburg-Schrobenhausen: Wasser der Heimberggruppe wird gechlort

Schlechte Nachrichten für viele Bewohner des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen. Im Wassernetz der Heimberggruppe sind Bakterien gefunden worden.   Deshalb hat das Gesundheitsamt bis auf Weiteres eine Chlorung des Wassers angeordnet. Das gechlorte Wasser kann allerdings bedenkenlos genutzt werden. Es ist bereits die zweite Verunreinigung innerhalb kurzer Zeit: Zuletzt waren im Herbst vergangenen Jahres Keime im Heimberg-Netz festgestellt worden. Das Netz umfasst die Ortschaften Ammerfeld, Asbrunn, Attenfeld, Bergen, Bertoldsheim, Burgmannshofen, Ellenbrunn, Erlbach, Joshofen, Hatzenhofen, Hütting, Kienberg, Mauern, Rennertshofen, Riedensheim, Rohrbach, Stepperg, Treidelheim, Trugenhofen, Unterstall