Neuburg: Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

In vielen Städten in Deutschland sind nach dem schrecklicken Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt die Verantwortlichen zusammengekommen. Auch in Neuburg kam gestern das bestehende Sicherheitskonzept für den Weihnachtsmarkt auf dem Schrannenplatz auf den Prüfstand. Nach einem Treffen zwischen Stadt und Polizei steht fest: Die Sicherheit ist gewährleistet, das Konzept ist ausreichend. So gibt es beispielsweise ein komplettes Taschen- und Rucksackverbot. Außerdem ist ständig ein Sicherheitsdienst auf dem Gelände des Neuburger Weihnachtsmarktes unterwegs. Dort fand am Abend eine Schweigeminute statt, um den Opfern in Berlin zu gedenken.