Neuburg: Sicherheitskonzept des Schlossfestes steht

Es ist das größte Renaissance-Fest Deutschlands. Das Schlossfest in Neuburg. Bis zu 100.000 Besucher freuen sich jährlich auf das Spektakel. Doch es stand lange auf der Kippe, ob es dieses Jahr statt finden kann. Das alte Sicherheitskonzept konnten die Veranstalter nicht mehr bezahlen. Ein neues musste her. Jetzt gibt es eine Lösung. Marktvogt Friedhelm Lahn: Wir sind eigentlich ganz froh, dass wir zum Thema Sicherheit eine Lösung gefunden haben. Von ursprünglich eine Person je hundert Besucher sind wir abgekommen, das heißt wir brauchen jetzt genauer gesagt 64 Ordnugskräfte, 14 Professionelle und 50 aus dem ehrenamtlichen Bereich und des können wir Schultern. Finanzell, wie auch personell. Das neue Sicherheitskonzept wurde zusammen mit der Polizei Neuburg erarbeitet. Es wird an den Toren Taschenkontrollen geben. Deshalb bitten die Veranstalter, wenn möglich, auf Handgepäck zu verzichten. Das Neuburger Schlossfest findet traditionell am letzten Juni- und am ersten Juli-Wochenende statt.