Neuburg: Spektakulärer Prozess

Das Neuburger Amstgericht beschäftigt sich derzeit mit einem spektakulären Prozess. Einer 44-jährigen Frau aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wird vorgeworfen, ihren Arbeitgeber um eine viertel Million Euro erleichtert zu haben. Die Frau hatte Zugriff auf die Konten der Firma und soll das Geld mit 160 Überweisungen für sich abgezweigt haben. Zu Prozessauftakt gestand die 44-Jährige den Diebstahl, konnte aber nicht sagen, warum sie das viele Geld veruntreut hat. Ein Urteil steht noch aus, das Neuburger Amtsgericht möchte den Fall noch einmal komplett neu aufrollen und weiter ermitteln.