Neuburg: Tödliches Beziehungsdrama – Tag drei

Der Prozess um einen tödlichen Streit in Neuburg-Bittenbrunn ist in die dritte Runde gegangen. Beamte der Spurensicherung und eine DNA-Gutachterin sagten gestern aus. Sie legten Beweise für eine starke Alkoholisierung des Opfers vor und schilderten Einzelheiten zu den Messerattacken. Die 30-jährige soll ihren Ex-Freund kurz vor Weihnachten 2019 erstochen haben.  Nach eigenen Angaben aus Notwehr. Die Anklage lautet auf Totschlag. Das Urteil wird am 17. November erwartet.