Neuburg: Unsolidarische Fußballspieler

In Neuburg hatte die Polizei schon mit uneinsichtigen Bürgern zu kämpfen. Eine Gruppe von 25 Personen traf sich zum Fußballspielen auf einem Sportplatz. Als die Beamten die Gruppe auf das Verbot, den Platz zu betreten hinwies und aufforderte, sich solidarisch zu zeigen und einzeln nach Hause zu gehen, wurden zwei 23-Jährige sogar handgreiflich. Ein Polizist verletzte sich leicht, die beiden Männer wurden festgenommen.