Neuburg: Verfahren gegen Landwirt geht weiter

Hat er seine Tiere vernachlässigt – ja oder nein? Dieser Frage geht das Neuburger Amtsgericht heute weiter nach. Angeklagt ist ein 63-jähriger Landwirt aus Burgheim. Das Veterinäramt wirft ihm vor, sich nicht ausreichend gekümmert zu haben. Laut den Tierärzten lagen verendete Rinder tagelang tot im Stall, außerdem soll der Mann sich nicht genug um seinen Hof gekümmert haben. Nachbarn und der Landwirt entgegnen: Der Mann habe sich immer gut gekümmert, allerdings hätten gesundheitliche Probleme die Arbeit in letzter Zeit erschwert.