Oberdolling: Falscher Alarm in Asylunterkunft

Ein falscher Alarm hat am Vormittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Gegen 8 Uhr 30 gab es einen Notruf. In gebrochenem Deutsch sagte der Anrufer es habe in der Asylunterkunft geknallt, es seien Schüsse gefallen. Daraufhin rückten 7 Streifenwagen und 2 Rettungswagen aus, auch ein Hubschrauber flog zum Einsatzort. Als die Einsatzkräfte in der Asylunterkunft ankamen, stellte sich alles als falscher Alarm heraus. Laut Michaela Grob, der Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Ingolstadt, geht man derzeit nicht von einem schlechten Scherz, sondern von einem Missverständnis beim Notruf aus.