Oberstimm: Keine Privatfeiern statt Barthelmarkt

Da hat es wohl das eine oder andere Gerücht gegeben, aber: Anstelle des Barthelmarktes wird es keine Privatfeiern geben. Das hat die Polizei noch mal offiziell bestätigt. Stattdessen ist das Festgelände jetzt bis auf Weiteres gesperrt. Damit nicht doch noch illegale Feste stattfinden, wird ein Sicherheitsdienst zur Überwachung des Bahrthelmarktgeländes eingesetzt.