Pfaffenhofen: Drei Vermisstenfälle in einer Nacht

Ein Polizeihubschrauber und dutzende Beamte mussten vergangene Nacht in Pfaffenhofen nach gleich drei Vermissten fahnden. Zunächst verursachte ein 36-Jähriger am Bahnhof eine Notbremsung eines Zuges und verschwand dann. Die Beamten konnten ihn eine Stunde später festnehmen. Kurz darauf meldete die Danuvius-Klinik eine fehlende Patientin. Sie wurde in einem Waldstück gefunden und zurück ins Krankenhaus gebracht. Und zu guter Letzt büxte ein Betrunkener aus der Ilmtalklinik aus. Er hatte schon Blut gespuckt und konnte nach Hinweisen aus der Bevölkerung aufgegriffen werden.