Pfaffenhofen: Sekundenschlaf auf der Autobahn

Die Gefahr des Sekundenschlafs ist nicht zu unterschätzen. Ein solcher hat gestern Abend auf der A9 kurz vor der Ausfahrt Pfaffenhofen zu einem Unfall geführt. Ein Geisenfelder war auf einer gesperrten Spur gegen einen Verkehrssicherungsanhänger gefahren. Der 34-Jährigen wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Aufgrund des entstandenen Trümmerfeldes musste die Fahrbahn für eine Stunde komplett gesperrt werden, bevor ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden konnte. Die kompletten Bergungsarbeiten dauerten rund zwei Stunden. Es bildete sich ein bis zu 4 km langer Rückstau.