Pfaffenhofen: Strafen für wilde Müllablagerer

Der Landkreis Pfaffenhofen geht gegen wilde Müllentsorgung vor den Wertstoffhöfen vor. Immer häufiger werden Gelbe Säcke, Kartonagen, und Restmüll einfach vor den Toren abgelegt. Sie müsssen dann vor der nächsten Öffnungszeit von den Mitarbeitern weggeräumt werden. Eine keineswegs angenehme Arbeit, denn häufig sind Speiseabfälle oder Windeln dabei. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreise will das nicht länger hinnehmen. Gegen einige Bürger sind bereits Bußgeldverfahren eingeleitet worden. Sollten wassergefährdende Stoffe weggeworfen werden, wird in jedem Fall Anzeige erstattet und die Wasserschutzpolizei eingeschaltet.