Raser mit 236 km/h erwischt

Schwerverkehr, Geschwindigkeit, Abstand – das hatte die Polizei gestern auf der A9 besonders im Blick. Beamte der Verkehrspolizei und der Bereitschaftspolizei führten über mehrere Stunden eine Großkontrolle durch. 218 Verkehrsteilnehmer waren gestern in der Zeit zwischen 9 Uhr 30 und 15 Uhr zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der bei erlaubten 130 mit 236 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen ist. Ihn erwartet eine Geldbuße von 1.400 Euro und ein 3monatiges Fahrverbot. Außerdem wurden 75 Fahrzeuge, darunter viele Lkw und 116 Personen überprüft. Dabei wurden zahlreiche Verkehrsverstöße festgestellt und ein 27jähriger unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen.