Region: 24-Stunden-Blitzmarathon beendet

Der 24-Stunden-Blitzmarathon der Polizei ist am frühen Morgen zu Ende gegangen.  Das Präsidium Oberbayern Nord hat Bilanz gezogen: In unserer Region wurde an fast 50 Stellen die  Geschwindigkeit von über 5.900 Fahrzeugen gemessen. 111 wurden beanstandet. Den Höchstwert hatte dabei ein Fahrer auf der Bundesstraße bei Pförring. Er fuhr statt der erlaubten 70 km/h 119 Stundenkilometer. Ihm droht nun neben zwei Punkten eine Geldbuße in Höhe von 320 Euro und ein Monat Fahrverbot.