Region: COVID 19-Zahlen weiter rückläufig

Während das Robert-Koch-Institut für Deutschland insgesamt wieder gestiegene COVID 19-Infektionen meldet, sind die Zahlen in der Region weiter rückläufig. Mit Stand Sonntagnachmittag sind 199 Fälle registriert, am Freitag waren es noch über 210. Auch gab es am Wochenende keine Todesfälle im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit.