Region: Drei Radunfälle- einer davon tödlich

Gleich drei Radunfälle hat es gestern bei uns gegeben, davon einer mit tödlichem Ausgang. Ein 52-jähriger wurde bei Neuburg -Rohrenfeld leblos neben seinem Rad gefunden und verstarb noch vor Ort- hier wird Fremdverschulden ausgeschlossen. In Ingolstadt touchierte ein LKW in der Friedrich-Ebert-Straße beim Abbiegen einen 9-jährigen, der auf dem Radweg unterwegs war.
Er stürzte und blieb unverletzt, nur sein Fahrrad ist kaputt. Eine 49-jährige war gestern in der Münchener Straße Pfaffenhofen auf dem Rad unterwegs, gab Handzeichen und wollte nach links abbiegen, als sie ein 83-jähriger mit dem Auto überholen wollte und sie mit dem Außenspiegel berührte. Die Radlerin stürzte, zog sich eine Kopfplatzwunde zu und kam ins Krankenhaus.