Region: Flusspegel steigen weiter

Nicht nur der neue Regen lässt die Pegel der Flüsse in der Region ansteigen. Auch die Wassermassen aus den Bergen machen vor allem der Donau zu schaffen. In Neuburg hat der Pegel über Nacht knapp fünf Meter erreicht und damit Hochwasser-Meldestufe drei. Das heißt, dass größere Flächen wie Äcker und Wiesen bereits überschwemmt sind. Mit dem Höhepunkt der Wassermassen – der sogenannten „Scheitelwelle“ – rechnet man in der kommenden Nacht. Die Stadt hat bereits Teile des mobilen Hochwasser-Schutzes aufgebaut und erste Straßen gesperrt. In Ingolstadt hat die Donau zur Stunde knapp 4 Meter 95 und liegt wie gestern bei Meldestufe eins. An Ilm, Altmühl und Paar sind im Moment keine größeren Probleme bekannt.