Region: Fristen für Wahlplakate

Vor knapp drei Wochen war in Bayern Landtagswahl – und noch immer hängen Wahlplakate: Von Pfaffenhofen über Eichstätt, Schrobenhausen und Neuburg bis Ingolstadt.  In der Regel soll Wahlwerbung bis spätestens eine Woche nach dem Urnengang verschwunden sein. Vergessliche Parteien werden jetzt aufgefordert, das nachzuholen, zum Beispiel in Neuburg und Schrobenhausen. In Ingolstadt hatten die Parteien nach der Wahl sogar nur drei Tage Zeit, alle Plakate abzuhängen. Übrig Gebliebene werden vom Ordnungsamt entfernt. Übrigens: Selbstständig abhängen und entsorgen ist verboten. Wer sich dabei erwischen lässt, wird angezeigt.