Region: Gewerkschaft kritisiert befristete Jobs

Knapp ein Drittel der Jobs, die in unserer Region neu angetreten werden sind mittlerweile befristet. Das kritisiert unter anderem die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in einer aktuellen Pressemeldung. Sie fordert die nächste Regierung dazu auf, sogenannte „sachgrundlose“ Befristungen abzuschaffen. Befristete Stellen seien im Lebensmittelhandwerk und im Gastgewerbe, aber auch in der Ernährungsindustrie stark verbreitet – und würden für die Betroffenen gerade in der Corona-Pandemie zur Falle werden, sagten die Gewerkschafter. Die nächste Bundesregierung müsse das Problem dringend in den Griff bekommen und prekäre Jobs eindämmen.