Region: Hunderte Einsätze wegen „Sabine“

Der Orkan „Sabine“ hat bis gestern Nachmittag auch in unserer Region gewütet. Alle verfügbaren Kräfte waren unterwegs und wurden zu hunderten Einsätzen gerufen. Meistens mussten umgestürzte Bäume von Straßen geräumt werden. Verletzte gab es zum Glück keine. Nach dem Schulausfall gestern findet der Unterricht heute wieder wie gewohnt statt. Bahnfahrer müssen sich allerdings weiter auf Behinderungen einstellen. Sowohl bei der Deutschen Bahn, als auch bei der agilis und der Bayrischen Regiobahn müssen Sie noch mit Verspätungen und teilweise Ausfällen rechnen. Bei der BRB ist die Strecke zwischen Schrobenhausen und Radersdorf noch gesperrt, hier fahren Taxis.