Region: Mehrere Millionen Euro Überbrückungshilfe

Bei vielen Unternehmen der Region ist der Motor aufgrund der Corona-Beschränkungen stark ins Stottern geraten. Ohne die staatlichen Überbrückungshilfen wären einige Firmen wohl nicht überlebensfähig. Allein nach Ingolstadt sind drei Millionen Euro geflossen. Aber auch die Betriebe der umliegenden Landkreise nahmen die Unterstützung in Anspruch: Nach Eichstätt flossen rund 1,4, Pfaffenhofen 1,5 Millionen Euro. Das wenigste Geld wurde im Kreis Neuburg-Schrobenhausen benötigt: Hier waren es gerade mal 814.000 Euro.