Region: Nachwuchs fürs Handwerk gesucht

Ganze 4,3 Millionen Euro lässt sich die Handwerkskammer das neue Ausbildungszentrum für die Baubranche im Interpark bei Großmerhing kosten. Das wurde gestern eröffnet. Dort werden vor allem junge Azubis der Baubranche ausgebildet. In diesem Jahr haben allein mehr als 420 junge Leute in der Region einen Lehrvertrag im Bauhandwerk unterzeichnet. In anderen Branchen wird dagegen händeringend nach Nachwuchs gesucht. Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl im Interview: „Das Handwerk braucht dringend Nachwuchs, weil in den kommenden 8 bis 10 Jahren ein Großteil in Rente geht“. Peteranderl mahnt in dem Zusammenhang auch die Unterstützung durch die Politik an. Es müsse verstärkt in die Berufsbildungsstätten des Handwerks investiert werden.