Region: NGG fordert Mindestkurzarbeitergeld

Wegen der angespannten Lage im Gastgewerbe fordert die Gewerkschaft NGG ein Mindest-Kurzarbeitergeld von monatlich 1.200 Euro. In unserer Region wären davon rund 540 Betriebe betroffen. Insgesamt sind hier rund 3.300 als Koch, Kellner und Hotelangestellte in Kurzarbeit- das sind mehr als die Hälfte. Vor den nächsten Bund-Länder-Gesprächen zur möglichen Lockdown-Verlängerung morgen sagt die NGG, die letzten Reserven seine längst aufgebraucht. Es könnten noch Monate vergehen, bis Lokale und Hotels wieder öffnen.