Region: Planungen für Christkindlmärkte laufen

Es ist Ende Oktober – in einem Monat beginnen vielerorts wieder die Christkindlmärkte. Allerdings sind die Veranstalter coronabedingt derzeit noch fleißig am Planen, wie und wo die Märkte am besten stattfinden können. Einige Termine stehen aber schon fest: So startet zum Beispiel Eichstätt wieder an den ersten drei Adventswochenenden mit seinem Adventsmarkt am oberen Domplatz. Neuburg bietet seine traditionellen Märkte am Schrannen-und Karlsplatz, dazu aber noch die Schlossweihnacht und die Wichtelhütte. Auch kleinere Gemeinden planen eigene vorweihnachtliche Märkte, sie finden meist am dritten Adventswochenende statt.

Vorab hier schon mal eine kleine Übersicht über einen Teil der Märkte, die uns erwarten:

Ingolstadt: 24.11-23.12 Christkindlmarkt auf dem Theatervorplatz

Eichstätt: 1.-3. Adventswochenende Adventsmarkt am oberen Domplatz, Eislauffläche am Pater-Philipp-Jeningen-Platz und Krippenweg

Neuburg: Weihnachtsmarkt auf dem Schrannenplatz, Christkindlmarkt auf dem Karlsplatz,  Schlossweihnacht und Wichtelhütte im Hofgarten

Pfaffenhofen: Wichtelzeit und Weihnachtszauber mit Christkindlmarkt noch in Planung, Winterkulturweg

Schrobenhausen: voraussichtlich 1. Adventswochenende Markt im Museumsviertel, 3. Adventswochenende am Lenbachplatz

 

Auch in vielen Gemeinden läuft noch die Planung. Daher ist dies noch längst nicht alles… noch keine vollständige Übersicht!

Wolnzach geplant 3. Adventswochenende

Vohburg 3. Adventswochenende

Beilngries 1.+2. Adventswochenende im Sulzpark

Karlshuld 2.-6.12 Christkindlmarkt auf dem Volksfestplatz in Planung