Region: Schäden nach Unwetter

Über 100 Notrufe sind bei der Polizei in der vergangenen Nacht wegen des Unwetters in unserer Region eingegangen. Die meisten Anrufer berichteten über umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Besonders schwer hat es die Gemeinde Beilngries erwischt: Dort hat es auf der Bundesstraße 299 einen Erdrutsch gegeben. Derzeit steht die wichtige Zufahrtsstraße ins Altmühltal nicht zur Verfügung.