Region: Tarifrunde in Metall– und Elektroindustrie

Besondere Zeiten – besondere Forderungen: Unter diesem Motto steht die Tarifrunde 2021 der IG Metall in der Region. In der Auftaktpressekonferenz gab der 1. Bevollmächtigte, Bernhard Stiedl, heute die Forderungen der mitgliederstärksten Gewerkschaft bekannt. Dabei geht es um Sicherheit für die Beschäftigten und Sicherheit für das Entgelt In den Betrieben, in denen ein Stellenabbau droht, soll die Arbeitszeit auf vier Tage reduziert werden. Weiterhin werden 4 Prozent mehr Entgelt gefordert, entweder zur Finanzierung der Beschäftigungssicherung oder als reguläre Einkommensstärkung. Die Metall- und Elektro-Branche ist in der Region bisher verhältnismäßig gut durch die Corona-Krise gekommen. So gab es laut IG Metall so gut wie keine Betriebsschließungen, beziehungsweise Stellenabbau.