Region: Teils zu wenige Betreuer in Kitas

Es arbeiten immer noch zu wenige Betreuer in den Kitas und Kindergärten der Region, zu diesem Schluss kommt eine Studie der Bertelsmannstiftung. Untersucht wurde der Personalschlüssel der Einrichtungen: Das heißt, für wie viele Kinder ist eine Fachkraft verantwortlich. Ingolstadt schneidet in der Region besonders schlecht ab bei der Betreuung der unter dreijährigen.
Dort ist ein Erzieher für 4,8 Kinder zuständig, in Neuburg-Schrobenhausen ist die Situation wesentlich besser: Hier kommt eine Fachkraft auf 3,4 Kinder. Eichstätt und Pfaffenhofen sind hingegen zwischen den beiden Extremen anzusiedeln.Hier ist eine Fachkraft für 4,1 Kinder zuständig. Hier kommen Sie zu den ausführlichen Ergebnissen der Studie