Region: Weniger Verbrechen im vergangenen Jahr

Gute Nachrichten aus dem Polizeipräsidium in Ingolstadt: Im vergangenen Jahr wurden in der Region weniger Straftaten begangen. Das gab Polizeipräsident Günther Gietl heute auf der Jahrespresskonferenz bekannt. Das gab Polizeipräsident Günther Gietl heute auf der Jahrespresskonferenz bekannt. Er sei sehr zufrieden mit der Entwicklung, so Gietl. Die Zahl der Straftaten pro 100.000 Einwohner sei erstmals unter 4.000 gesunken und liegt bei 3900. Das ist der zweitbeste Wert der Präsidien in ganz Bayern. Eichstätt zählt weiterhin zu den sichersten Landkreise in ganz Bayern. Auch in Ingolstadt ist die Kriminalitätsrate im vergangenen Jahr gegenüber 2018 um fast 8 Prozent gesunken. Wermutstropfen: Die Stadt hat mit mehr Rauschgiftdelikten zu kämpfen.