Ried/Wagenhofen: Kreisligaspiel beschäftigt Sportgericht

Das Spiel des SC Ried gegen den SV Wagenhofen am vergangenen Sonntag hat wohl ein juristisches Nachspiel. Ein Spieler von Ried hatte nach einer Gelb-Roten Karte wegen eines Fouls die Schiedsrichterin angegriffen und sie gewürgt. Spieler und Trainer beider Mannschaften gingen dazwischen und die Partie konnte zu Ende gespielt werden. Der Spieler des SC Ried wurde mittlerweile suspendiert. Außerdem ermittelt das Sportgericht des bayerischen Fußballverbands. Ein Urteil zu dem Vorfall wird noch diese Woche erwartet. Im schlimmsten Fall muss sich der Angreifer auf mehrere Jahre Sperre einstellen.