Schernfeld: Eichenprozessionsspinner an Schule

Alarm auf dem Schulgelände in Schernfeld im Landkreis Eichstätt. Noch vor den Pfingstferien ist an einem Baum der gefährliche Eichenprozessionsspinner aufgetaucht. Wie der Eichstätter Kurier berichtete, fiel deshalb sogar der letzte Schultag vor den Ferien am vergangenen Freitag aus. Die Raupen lösen bei Berührung Hautausschlag, Reizungen der Atemwege und sogar Bindehautentzündung aus. Gestern rückte eine Spezialfirma den gefährlichen Tieren auf den Pelz. Zusätzlich wird das komplette Schulgebäude in Schernfeld gründlich gereinigt. Sollte der Eichenprozessionsspinner trotzdem nicht vom Schulgelände verschwinden, ziehen die Verantwortlichen auch eine Fällung des befallenen Baumes in betracht.