Scherzanrufer löst Großeinsatz aus

Übel mitgespielt worden ist gestern am späten Nachmittag der Ingolstädter Feuerwehr. Ein bislang unbekannter Anrufer meldete einen lauten Knall mit Gasaustritt in Irgertsheim und sprach von einem Vermissten. Berufsfeuerwehr, die Feuerwehren aus Pettenhofen und Irgertsheim und der Rettungsdienst machten sich mit 14 Fahrzeugen und fast 40 Einsatzkräften auf das Schlimmste gefasst. Vor Ort entdeckten sie im vermeintlichen Unglückshaus allerdings nur verwunderte Bewohner, die von keinem Gasaustritt wussten. Die Helfer rückten wieder ab, die Ingolstädter Polizei nimmt nun Ermittlungen zum Fehlalarm auf.