Schrobenhausen: Bruder mit Waffe bedroht

Ein Streit unter Brüdern ist am Wochenende in Schrobenhausen vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Im Laufe der Auseinandersetzung am Pfingstsonntag bedrohte ein 21-Jähriger seinen zwei Jahre jüngeren Bruder mit einer Waffe. Das Opfer schloss sich im Badezimmer ein und rief die Polizei. Mit drei Streifenwagen rückten die Beamten an und fanden die beiden wieder friedlich vor. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der ältere der Brüder tatsächlich eine geladene und entsicherte Schreckschuss-Pistole hatte. Außerdem fand die Polizei noch weitere Waffen, ein Drogentest beim Angreifer war positiv und ein Alkohltest beim Opfer ergab zweieinhalb Promille. Beide Brüder aus Schrobenhausen müssen nach diesem turbulenten Pfingstsonntag mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.