Schrobenhausen: Ermittlungsverfahren gegen Fußballer

Nach einem brutalen Foul bei einem Fußballmatch in Schrobenhausen ermittelt jetzt die Polizei. Ein 32-jähriger Spieler des FC Türkenelf soll am Sonntag einen Gegner des SV Hörzhausen vorsätzlich verletzt haben. Das Foul passierte zwar auf dem Platz, hatte aber nichts mit dem unmittelbaren Spielverlauf zu tun. Der 24-jährige Hörzhausener erlitt einen offenen Schienbeinbruch und musste operiert werden. Die Polizei hat jetzt einige Zeugenbefragungen unter Spielern und Zuschauern vor sich.