Schrobenhausen: Mehr Flüchtlinge aus der Ukraine

Erneut werden heute Flüchtlinge aus der Ukraine in Schrobenhausen erwartet. Etwa 50 sollen im Laufe des Tages mit einem Bus direkt aus München kommen. Schrobenhausens erster Bürgermeister Harald Reisner war bereits vergangene Woche dabei, als die ersten Flüchtlinge in der Turnhalle an der Georg-Leinfelder-Straße eintrafen: „Mit zwei Tüten kommen sie hier in der Halle an, haben Kinder dabei. Ein Anblick, der nicht sehr erfeulich ist, weil man die Not der Leute sieht. Sie akklimatisieren sich aber schnell. Wir haben das Ganze auch in Inseln eingeteilt, dass etwas mehr Privatsphäre ensteht. Die Kinder gewöhnen sich am schnellsten ein, haben auch die Möglichkeit auf den Sportplatz zu gehen.“ So schnell es geht werden die Ukraine-Flüchtlinge auf private Unterkünfte im Landkreis verteilt, so Reisner.